hamburg postkolonial

Mittlerweile abgeschlossene Veranstaltungsreihe "hamburg postkolonial" zur deutschen Kolonialgeschichte 2004/2005.

2004 jährte sich zum hundersten Mal der Beginn der Kolonialkriege, den das deutsche Kaiserreich zwischen 1904 und 1908 gegen die Herero und Nama im damaligen "Deutsch-Südwestafrika", dem heutigen Namibia führte.

Ein breites Bündnis aus Nichtregierungsorganisationen der Kultur,
Entwicklungspolitik und Bildung, KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen
nahm dies zum Anlass, eine öffentliche Debatte über
die Kolonialherrschaft anzuregen. Ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm von August 2004 bis Mitte 2005 mit Lesungen, Vorträgen, Ausstellungen, einer Filmreihe, Stadtrundgängen und Hafenrundfahrten sowie einem Kunstprojekt am Hafen blätterten das weithin unbekannte Kapitel der deutschen Vergangenheit auf, das eng verwoben ist mit unserer Stadtgeschichte.

Informationen und Programm der Veranstaltungsreihe unter
www.hamburg-postkolonial.de