Skip to main content

Seminar: Jenseits der Infotische - Kreative politische Aktionsformen

Freitag, 31. März 2017, 18.30 Uhr bis
Sonntag, 02. April 2017, 13.45 Uhr

Wie können (entwicklungs)politische Anliegen jenseits von Infotischen, Presseerklärungen und Kundgebungen mit Spaß und Begeisterung in die Öffentlichkeit getragen werden? Dieses Seminar vermittelt einen breiten Überblick über politische Aktionsformen. Die Teilnehmenden erhalten Anregungen und methodisches Handwerkszeug für die Konzeption, Durchführung und Nachbereitung von politischen Aktionen und können direkt im Seminar mit der Planung eigener Aktionen beginnen. Besonders eingeladen sind Menschen, die Aktionen im Kontext des G20-Gipfels 2017 in Hamburg planen möchten.

Teilnehmerkreis:
Multiplikator_innen in der entwicklungspolitischen und interkulturellen Bildungsarbeit sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung

Teilnahmebeitrag:
120,-€ für Vollverdienende
  60,-€ für Studierende, Auszubildende, Geringverdienende, Arbeitslose
  30,-€ für Bezieher_innen von ALG-II, Sozialgeld, Kinder bis zum Alter von 12 Jahren

Kinderbetreuung:  wird bei Bedarf angeboten.

Weitere Infos / Anmeldung unter:
http://info.brot-fuer-die-welt.de/termin/jenseits-infotische-kreative-politische
Nicole Borgeest, Tel.: 040-6052559, E-Mail: bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de

Gefördert von:
Senatskanzlei der Stadt Hamburg

Bild NUENorddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung

Ort

Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

Leitung

Philipp Bieseke, Aktionstrainer

Veranstalter

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst
Bildungsstelle Nord in Kooperation mit dem Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche
Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.